Das war 2014

2014 im Schnelldurchlauf, damit ich in zwanzig Jahren nachlesen, was vor zwanzig Jahren war:

Januar: Neujahrsburger, vier Tage Paris samt lustiger Kneipe und Eiffelturm-Besteigung und ec-Karte vor Reiseantritt vergessen. Hups.

Februar: Dominik mal wiedergesehen samt Film und Burger, Zahnarzt-Besuch – ich bin der einzige Mensch der Welt, da gerne hingeht –, Blog’n’Burger in Bochum.

März: Münster besucht – ich mag Münster. Nicht erst seit März.

April: Westfalenstadion, Dortmund:Wolfsburg. Tausend Wohnungsbesichtigungen gehabt. Eine Shotsbar in Düsseldorf getestet (mit u.a. Katrin). „Fußball“ der Fortuna D’dorf angeguckt. Vom RWE-Turm über ganz Essen und darüber hinaus geblickt. In Hamm gewesen. In Mülheim gewesen.

Mai: Westfalenstadion, Dortmund gegen Hoffenheim. Berlin: Hertha gegen Dortmund. Außerdem: Irland-Urlaub im Juni gebucht! Und bei der Kommunalwahl habe ich auch noch mitgemacht. Gebowlt wurde auch noch. Schwer was los im Mai.

Juni: Mittelaltermarkt in Mülheim. Beim jährlichen Rü-Fest alte Nasen wiedergesehen. Kurz vor Irland Svenja in Hamburg besucht. Fast die Villa Hügel besichtigt.

Juli: IRLAND! WAS FÜR EIN SCHÖNES LAND! Im Flieger von Irland zurück meinen Perso liegengelassen. Durfte trotzdem wieder nach Deutschland einreisen. Glücklicherweise meinen Perso ein paar Wochen später wiederbekommen. Danke Germanwings! Kurz danach mit Svenja und Mona Berlin besucht. Rot-Weiss Essen gegen Dortmund im neuen Stadion Essen angesehen und dabei SEHR NAH bei Kloppo gesessen. Nettes Stadion.

August: Burger essen mit Svenja. Wohnungsbesichtigungen gemacht, eine Woche später einen Mietvertrag unterschrieben. Sehr froh darüber sein. Den restlichen Monat mit suchen, auswählen und testschwitzen von Sofas verbracht, schlussendlich dann für das allererste entschieden. Chris und Dennis mal wieder getroffen und The Expendables geguckt. Vorher einen Burger in der besten Burgerbude Essens – Tofini – verdrückt. Ein Peanuts-Sammelbuch auf einem Flohmarkt erstanden.

September: Ein Sofa bestellt. Ein Auto abgeholt. Mehrere Wohnungsbesichtigungen für Nachmieter in der alten Wohnung gemacht. Nach Frankfurt gefahren, auf dem Rückweg Stadien angeguckt. Eine Küche bestellt, eine Küche aufgebaut. Guardians of the Galaxy geschaut. Derby mit Papa (Schalker) geguckt – leider verloren. Schränke gekauft und zusammengebaut. Zweistelliges Gewicht erreicht.

Oktober: GEBURTSTAG! Umgezogen. Den Food Truck für mich entdeckt. Schwimmen für mich wiederentdeckt. Ein Konzert zweier Bands besucht, die ich nicht kannte, war aber in Ordnung (öfter machen). Hamburg besucht inkl. Bastelei im Zug und Rockstah-Konzert sowie den besten Pancakes der Welt.

November: zum ersten Mal eine Sauna besucht (öfter machen). Jessica Schwarz von ganz nah gesehen. Beatsteaks live gesehen.

Dezember: ein Sofa geliefert bekommen, sind jetzt in einer Beziehung. Westfalenstadion, Dortmund–Hoffenheim. BVB-Anderlecht – mein erstes Champions-League-Spiel im Stadion. Poetry Slam in Essen (öfter besuchen). Fast Kekse gebacken. Dortmund–Wolfsburg. Weihnachtsmann gespielt. Maro und Nina mal wiedergesehen. Trailerpark, Karate Andi und Prinz Pi live gesehen. Urlaub, krank an Silvester.

Fin.

Vorsätze für 2015? Nur Pläne.

2 thoughts on “Das war 2014

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.